Mobilität wird zunehmend rational

Automobil: Wissenschaftler beobachten einen Trend zu mehr Nüchternheit im Umgang mit der Mobilität. Nach ihren Einschätzungen wird der Pkw der Zukunft praktisch sein und elektronisch hochgerüstet. Darüber hinaus wird er nicht nur einem alleine gehören. Das „eigene“ Auto tritt in den Hintergrund.

Fast auf der ganzen Welt genießt der Pkw den Ruf eines Statussymbols oder ist Ausdruck der Persönlichkeit – noch. Nach Prognosen von Marktforschern und Soziologen könnte diese Autoliebe in einigen Jahren der Vergangenheit angehören. Denn die jüngere Generation lege auf den Besitz eines eigenen Autos keinen besonders großen Wert mehr. Zwar wollen auch die Jungen von A nach B gelangen, doch über die Wahl des Verkehrsmittels entschieden immer häufiger rein rationale Erwägungen.

„Das Auto ist kein Mittel mehr zum Angeben“, betonte Prof. Dr. Andreas Knie, Geschäftsführer des Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ), Berlin, im Gespräch mit den VDI nachrichten am Rande des 3. Wissenschaftsforum Mobilität in Duisburg. Die „Digi Kids“ von heute würden ganz andere Prioritäten setzen. Mobilität spiele zwar eine große Rolle, doch die Hauptsache sei es anzukommen, egal ob mit U-Bahn, S-Bahn oder dem Pkw.

„Im Trend liegt der praktische Mix“, so der Berliner Soziologieprofessor. Und diese Entwicklung zeichne sich nicht nur in der Bundesrepublik und Europa ab, sondern auch in den USA und Asien. „Bei diesem Trend gibt es in allen entwickelten Ländern eine große Kongruenz.“

mehr lesen

© 2011 VDI Verlag GmbH

Advertisements
Comments
One Response to “Mobilität wird zunehmend rational”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] den Originalbeitrag weiterlesen: Mobilität wird zunehmend rational « Mobilität Bookmarken Sie uns, Danke! Mit Klick auf diese Icons kann man diese Webseite mit anderen […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: