OB Schuster wirbt für die Mobilitätskarte

Wir hatten einen anregenden Gedankenaustausch zur Zukunft der Mobilität. Ich habe dem Minister vorgestellt, wie wir Stuttgart zusammen mit den Partnern des öffentlichen Nahverkehrs bundesweit als Schaufenster nachhaltiger Mobilität positionieren wollen“, erklärt Schuster, der Hermann seine Idee einer Mobilitätskarte vorstellte. Diese sieht ein kundenfreundliches und gruppenspezifisches Angebot von Mobilitätsdienstleistungen vor. Öffentlicher Nahverkehr soll mit anderen Angeboten verknüpft werden. So könnte mit der Mobilitätskarte nicht nur die Taxifahrt bezahlt oder ein Fahrrad entliehen werden. Beispielsweise mit Hilfe eines Smartphones könnten dem Nutzer zudem Informationen über die aktuelle Verkehrslage, Staus oder Parkmöglichkeiten geliefert werden. „Wir rechnen dadurch auch mit einer Steigerung der Fahrgastzahlen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln“, so der OB. Als nächster Schritt wäre sogar vorstellbar, weitere Dienstleistungen aus den Bereichen Sport, Kultur oder Banken einzubinden. Hermann zeigte sich von der Idee angetan und kündigte an, sein Ministerium werde bei der Ausarbeitung einer solchen Karte konstruktiv mitarbeiten.

http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/stuttgart-ueberregionale-nachrichten_artikel,-OB-Schuster-wirbt-fuer-die-Mobilitaetskarte-_arid,142763.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: