Auf zwei Rädern durch die Heimat

Heute geht es los mit der ersten Tour. Wir haben unsere Fahrräder mit dem Auto nach Sigmaringen transportiert. Da in der Innenstadt und im Parkhaus Prinzengarten Parkgebühren fällig werden, empfiehlt es sich, sein Auto auf dem Parkplatz gegenüber dem Fachmarktzentrum (nach dem Bahnübergang in Richtung Ravensburg) oder noch ein Stückchen weiter gegenüber dem Bahnhof auf den ungeteerten Plätzen abzustellen. Da kostet es nichts. Radfahrer sollten die Unterführung beim Bahnhof nicht benutzen. Denn da muss man seinen Drahtesel eine Treppe hochtragen. Besser in Richtung Bahnübergang, den überqueren und gleich scharf rechts auf den Radweg. Hier gibt es auch eine Beschilderung. Wir radeln in Richtung Eisenbahnbrücke, von der man einen herrlichen Blick auf das Schloss und die Donau hat. Jetzt immer der Donau entlang bis nach Laiz. Ein kleiner Abstecher zur Kirche St. Peter und Paul (sie steht unübersehbar auf der Anhöhe) ist empfehlenswert.

mehr lesen

suedkurier.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: