Hauptsache viele PS: Der Trend zu mächtig Dampf hält an

134 Pferdestärken hat ein Neuwagen durchschnittlich. Im Jahr 1995 waren es noch 95 PS. Und der Trend zu immer stärkeren Autos hält an – in Deutschland, aber auch in Österreich.

 Die Deutschen fahren immer stärker motorisierte Autos. Die durchschnittliche PS-Zahl von Neuwagen stieg in den ersten sechs Monaten dieses Jahres mit 134,4 auf einen neuen Rekordwert, wie eine am Samstag veröffentlichte Untersuchung des CAR-Center Automotive Research an der Universität Essen-Duisburg ergab.

Als Grund nannte der Verfasser der Studie, Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer, die steigende Zahl sportlicher Geländewagen, sogenannter SUVs. Diese Autos, die mittlerweile fast jeden siebten Neuwagen ausmachen, haben demnach im Schnitt 165 PS.

Private Autokäufer liegen laut Studie unter dem bundesweiten PS-Durchschnitt. Ihre Autos haben demnach im Schnitt 125,4 PS. Deutlich stärker motorisiert sind hingegen die in Deutschland zugelassenen Dienstwagen: Sie kommen laut CAR im Schnitt auf 151,6 PS. Der Trend der steigenden Leistung werde sich wohl auch fortsetzen, denn neuere Fahrzeuge seien in der Regel höher motorisiert als ihre Vorgängermodelle, erklärte Dudenhöffer.

mehr lesen

tt.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: