Der Sonnenenergie auf der Spur

Das war im Urlaub vor drei Jahren. „Diese Kräfte müsste man viel mehr nutzen“, dachte er damals. Die Begeisterung für erneuerbare Energien und besonders für Solartechnik ließ den Professor für Elektrotechnik und Automation an der Dualen Hochschule Ravensburg nicht mehr los. Schon länger trägt er sich mit der Idee, einen neuen Studiengang einzuführen. Ab 1. Oktober ist es nun so weit, wenn der neue Bachelor-Studiengang Elektrotechnik/Energie- und Umwelttechnik in Friedrichshafen startet. Interessierte können sich noch um einen der freien Plätze bewerben.

Neben den Grundlagen in der Elektrotechnik beschäftigen sich die Studenten eingehend mit Photovoltaik und Solarthermie sowie mit Wasser-, Wind- und Geothermie. Im Bereich Umwelttechnik geht es um Umweltchemie, Deponietechnik und Recycling. Der Einsatz von Verbrennungsmotoren in der Kraft-Wärme-Kopplung und Elektromobilität werden ebenso Thema sein. Die Studenten erhalten somit einen breiten Überblick in die Entwicklung und Anwendung von Techniken zur Energiegewinnung, -wandlung, -speicherung und –nutzung. Eigentlich war der Start des neuen Studiengangs erst für 2012 geplant, doch als sich die Ereignisse mit dem Ausstieg aus der Atomenergie überstürzten, beschlossen Václav Pohl und der Dekan der Fakultät für Technik, Martin Freitag, den Schritt schon dieses Jahr zu wagen. „Es herrscht Goldgräberstimmung“, sagt der 54-jährige Pohl. „Wem hier der Durchbruch gelingt, der kann viel Geld verdienen.“

mehr lesen

suedkurier.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: