Solar-Lärmschutzwände als Problemlöser

Streit- zum Vorzeigeprojekt möchten die verantwortlichen Verkehrspolitiker die umstrittenen Lärmschutzmaßnahmen an der A 10 auf dem Berliner Ring bei Michendorf machen. Solaranlagen sollen die Lärmschutzwände erhöhen und die Gemeinde besser vor Lärm schützen und gleichzeitig der Energiegewinnung dienen. Untersuchungen zeigen nach Auskunft des Brandenburgischen Verkehrsministeriums, dass dies technisch möglich sei. Zudem habe die Solarindustrie großes Interesse an dem Projekt. Wenn sich jetzt Investoren finden, könnten die Solaranlagen bald installiert werden und neben dem Schallschutz auch Strom an Gemeinden entlang der Autobahn liefern, beispielsweise für die Straßenbeleuchtung. (vm/mid)

http://transporter-news.de/news.php?newsid=103235

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: