Transrapid darf bis Oktober weiter fahren

Der Testbetrieb der Transrapid-Versuchsanlage im Emsland darf weiter gehen. Am Dienstag gab die niedersächsische Landesregierung grünes Licht nach Lathen. Dieses Mal gilt die Betriebsgenehmigung bis zum 31. Oktober. Außerdem hat der Bund in der vergangenen Woche 1,5 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt bereitgestellt. Als „gute Nachricht“ bezeichnete Betriebsratschef Werner Brameier die Fortführung des Versuchsbetriebes. Was jedoch ab November in Lathen passiert, sei derzeit aber völlig offen. Ein Tod auf Raten oder die Auferstehung – Beides sei möglich.

Ein neuer Auftrag bestimmt die Zukunft

Derzeit arbeiten 60 Mitarbeiter in Lathen. Deren Zukunft hängt nun von einem neuen Auftrag ab. Möglicherweise kommt der aus Teneriffa. Angeblich ist die Inselregierung stark am Transrapid interessiert. Zurzeit läuft bereits der zweite Teil einer Machbarkeitsstudie. Kommt es zum Vertragsabschluss mit den Spaniern, wäre frisches Geld des Bundes denkbar. Allerdings muss dafür der Auftrag bald kommen.

mehr lesen

Norddeutscher Rundfunk

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: