ÖAMTC testet Pedelecs: Rahmenbruch im Dauertest

Ein bisschen Fahrrad, ein bisschen Mofa – Pedelecs
(Pedal Electric Cycle) werden immer beliebter. Denn elektromotorische
Unterstützung sorgt für Rückenwind beim Fahrradfahren. Der Motor
läuft allerdings nur, solange der Fahrer in die Pedale tritt.
Gasgeben ohne zu treten, wie bei einem Mofa, ist bei Pedelecs nicht
möglich. „Mit Pedelecs fährt man bis zu 25 km/h schnell. Das birgt
natürlich auch Gefahren“, sagt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. „Zum
einen muss der Fahrer sehr konzentriert sein, zum anderen sind die
Fahrrad-Komponenten höheren Belastungen ausgesetzt.“ Und dabei
offenbaren sich im jüngsten Pedelec-Test des Clubs große Schwächen
bei einigen der 12 Testkandidaten. „Schlechte Bremsen und instabile
Rahmen waren bei vielen Testbikes ein echtes Problem“, kritisiert
Kerbl. „Die Spitze des Eisbergs war ein Rahmenbruch im Dauertest.“

mehr lesen
© 1997 – 2011 APA-OTS Originaltext-Service GmbH
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: