Die ersten Tage mit dem neuen E-Bike ..

Diese Strecke fahre ich jeden Tag zur Arbeit es ist zwar nicht der kürzeste Weg (12,5 Km) aber sicherlich der beste. Die meiste Zeit geht der Radweg entlang der Mur und ist gut ausgebaut (Asphalt und Schotter).

Es gibt auf der Strecke zwei größere Steigungen und beide sind gemein, die eine (leichtere) fängt harmlos an, zuerst nur eine leichte Steigung und dann geht diese bis auf 10% rauf und das über eine Strecke von 1,6 Km. Die erste Steigung auf dem Weg in die Firma (Max 17,2%) liegt genau in einer engen unübersichtlichen Kurve und besteht eigentlich aus 2 Teilen. Der Anstieg ist hier kurz und knackig.

Details zur Stecke: 
Länge: 12,5 Km, Max Geschwindigkeit 35,02 Km/h, Durchschnittsgeschwindigkeit; 24,21 Km/h, Fahrzeit: 31,25 Min. (inkl. Ampeln etc.)
Niedrigste Höhe: 379, Höchste Höhe: 437, Höhengewin: 248 Meter,
Max / Minimalste Steigung: 17,6% / –15,6% 
(Daten laut GPS)

Die Strecke ist mit dem E-Bike inkl. der Steigungen ohne großen Aufwand zu bewältigen, der Akku (16 Ah) hat noch nicht die volle Leistung ist aber am Ende des Tages noch 3/4 voll. Das E-Bike fahren macht richtig Spaß auch am Berg, je nach “Unterstützungsstufe” (mein Bike hat 3) muss man auch am Berg einen höheren Gang einlegen, also raufschalten.

mehr lesen

blogausgraz.wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: