Seltene Erden – gar nicht so selten

Seit Wochen donnern die westlichen Industriestaaten gegen Chinas seltene Erden-Exportbeschränkung. Die Hüter des Freihandels, die WTO, hat bereits einen Warnschuss in Richtung Peking abgegeben. Die Aufregung kommt nicht von ungefähr, die seltenen Erden sind Bestandteil praktisch jeglicher Zukunftstechnologie – vom Handydisplays über Elektromobilität bis hin zum Windrad. Doch die Abhängigkeit vom Quasi-Monopolisten China ist zum Teil hausgemacht.

Auch österreichische Unternehmen sind von den Exportbeschränkungen betroffen, die Treibacher Industrie AG zum Beispiel. Immerhin ist das österreichische Unternehmen führend in Chemie und Metallurgie und mitverantwortlich für Rang zwei der Österreicher als Importeur von seltenen Erden innerhalb der EU (Anm.: Nur Frankreich holt sich mehr von den gar nicht so seltenen Metallen).

mehr lesen
© KURIER

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: