Zu Fuß gehen macht glücklich – Charta für Fußgänger

Kongress „Cities for Mobility“ zu umweltfreundlicher Mobilität in Städten – Stadt will Fußgängerverkehr fördern

Beim Weltkongress des Städtenetzwerks „Cities for Mobility“ im Stuttgarter Rathaus haben Experten über die Zukunft der Mobilität diskutiert. Das Bedürfnis der Menschen nach Fortbewegung soll auch in Zukunft erfüllt werden, ohne dass die Lebensqualität in Städten darunter leidet.

Charta für das Gehen

Im Rahmen des Kongresses unterzeichnete OB Schuster die „Internationale Charta für das Gehen“. Damit erkennt die Stadt Stuttgart „den hohen Wert des Gehens“ an und will mithelfen, eine Kultur zu schaffen „in der sich Menschen für das Gehen entscheiden“. „Walk 21“-Gründer John Butcher: „Das Gehen ist das Erste, was ein Kind tun will und das Letzte, was ein alter Mensch aufgeben möchte. Gehen macht glücklich. Es ist so natürlich wie Atmen.“
Die Stadt Stuttgart hat bereits vor längerem verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung des Fußgängerverkehrs gestartet. So beteiligt sie sich gemeinsam mit „Walk 21“ am EU-Projekt „Active Access“, das eine Verbesserung des nicht motorisierten Verkehrs in Städten anstrebt. Kurze, zu Fuß oder mit dem Rad bewältigte Strecken fördern nicht nur die Gesundheit, sondern können auch die lokale Wirtschaft ankurbeln.

mehr lesen

© Landeshauptstadt Stuttgart

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: