Radler voll unter Strom

 Friedrichshafen – Radfahren ist klasse. Manchmal muss man sich allerdings schon ein wenig schinden – vor allem wenn es die gefürchteten Steigungen hoch geht.

Aber deswegen gleich auf ein E-Bike umsteigen? Ist das nicht nur was für alte Leute? Keinesfalls, wie die Radtour der Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) „Radlers Höhen und Tiefen in Friedrichshafen“ bewies. Mit „elektronischem Rückenwind“ strampeln zu dürfen, diese Chance ließen sich der Landtagsabgeordnete Martin Hahn, Erster Bürgermeister Stefan Köhler, zahlreiche Gemeinderäte und Entscheidungsträger und zwei interessierte Bürger nicht entgehen.

Treffpunkt Charlottenplatz. Die technische Einweisung ist schnell erledigt. Den Einschalter an der Lenkstange betätigen, eine der drei möglichen Unterstützungsstufen auswählen, und schon kann’s losgehen. „Pedelecs“ – so die offizielle Bezeichnung – sind Fahrräder und werden auch verkehrstechnisch als solche angesehen, wie der ADFC-Kreisvorsitzende Bernhard Glatthaar seinen Zuhörern erklärt. Will heißen: Je mehr Pedalkraft eingesetzt wird, desto mehr Unterstützung kommt vom Elektromotor. Bei einem Tempo von 25 Stundenkilometern ist damit allerdings Schluss.

mehr lesen

suedkurier.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: