Umweltschutz darf nicht viel kosten

Der Wunsch nach einem eigenen Pkw stirbt nicht aus, sagt der Soziologe Rust im Interview. Die junge Generation sei kaum bereit, zum Schutz der Umwelt Verzicht zu üben.

ZEIT ONLINE: Herr Professor Rust, Sie haben Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren nach ihren Erwartungen an die Mobilität und insbesondere ans Auto gefragt. Welche Ergebnisse haben Sie am meisten überrascht?

Holger Rust: Vor allem die Tatsache, dass das Traumauto der jungen Leute überraschend konventionell ist. Fragt man sie nach den wichtigsten Kriterien beim Autokauf, dann heißt es: Das Auto soll relativ preiswert sein, zugleich auch leistungsstark und flott, aber auch sicher. Da unterscheidet sich die heranwachsende Generation kaum von ihren Eltern und Großeltern. Das ökologische Kriterium spielt dagegen eine geringere Rolle: Es darf sich nicht in allzu großen Kosten niederschlagen.

mehr lesen

ZEIT ONLINE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: