Honda stellt Elektroroller vor

Honda hat den Elektroroller EV-neo vorgestellt. Von einer Li-Ion-Batterie mit Energie versorgt, soll der knapp vier PS starke Stadtflitzer persönliche Elektromobilität ermöglichen.

Seit April kann der EV-neo in Japan geleast werden, gleichzeitig wird er von Honda im Rahmen verschiedener Testprogramme eingesetzt. Dabei wird der Roller z.B. an Touristen vermietet bzw. an Lieferunternehmen verleast. Auch in Europa wird der EV-neo jetzt getestet: Die Stadtverwaltung von Barcelona erhält für ein Jahr 18 Fahrzeuge.

Der Elektromotor des einsitzigen Rollers leistet 2,8 kW / 3,8 PS. Die Lithium-Ionen-Batterie kann an einem haushaltsüblichen Stromanschluss nachgeladen werden. Mit dem normalen Ladegerät dauert es dreieinhalb Stunden, bis die Batterie wieder ihre volle Kapazität hat. Das mobile Ladegerät kann im Fach unter dem Sitz mitgeführt werden. Mit dem größeren Schnellladegerät verkürzt sich der Ladevorgang auf eine halbe Stunde.

Der Betrieb des EV-neo entspricht dem eines Benzinrollers. Der Fahrer betätigt den Gashebel, und ein Gaspositionssensor (APS – Accelerator Position Sensor) setzt dies in ein elektrisches Signal um.

Die Antriebseinheit (Power Drive Unit; PDU) berechnet auf Basis des APS-Signals und der Informationen vom Batterie-Management (Battery Management Unit; BMU) die optimale Ausgangsleistung des Motors.

mehr lesen

© Copyright 2011 WEKA FACHMEDIEN GmbH

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: