Mit dem E-Bike im Main-Tauber-Kreis unterwegs

Meine Meinung stand fest: Fahrräder mit Elektromotor sind keine Fahrräder, sondern Betrug am Radsport. Wer radeln will, soll strampeln, soll schwitzen, soll mit schmerzenden Pobacken vom Drahtesel rutschen. Doch das Thema ließ sich nicht vom Tisch polemisieren. Im Gegenteil: Immer größer wurde das Angebot an E-Bikes und Pedelecs, immer erschwinglicher wurden die verschiedenen Modelle.

Und dann will die Touristikgemeinschaft Liebliches Taubertal die Gegend auch noch als E-Bike-Region etablieren. Auch weniger leistungsfähige Radler sollen so in die Seitentäler des Taubertals gelockt werden. Ich weiß nicht, ob das schon gelungen ist. Gelungen ist jedenfalls, mich aufs Elektrofahrrad zu locken. Ich wollte wissen, was dran ist am Radelerlebnis mit Nachbrennerfunktion.

Bei der Firma Ansmann in Assamstadt habe ich mir ein Elektrorad ausgeliehen und damit eine 50 Kilometer lange Runde durch den Main-Tauber-Kreis gedreht. Eines kann ich schon mal vorwegnehmen: Trotz Elektroantriebs habe ich gestrampelt, geschwitzt und schmerzende Pobacken davon getragen. Und ziemlich viel Spaß gehabt. Zum Vergleich ist jemand auf einem „normalen“ Fahrrad mitgefahren. Jemand, dessen wohl trainierte Beinmuskeln ich gewöhnlich an Steigungen nur von hinten und mit sich stetig vergrößerndem Abstand sehe.

mehr lesen

mainpost.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: