Luxemburger Wirtschaft will Elektroautos für Pendler

Der Einsatz von Elektrofahrzeugen könnte mittelfristig die Umweltbelastung aufgrund der aktuellen Pendlerströme in das Großherzogtum Luxemburg vermindern. Das könnte etwa durch von Firmen geförderte Carsharing-Modelle (mehrere teilen sich ein Auto) oder durch private Fahrgemeinschaften erreicht werden. Zu dieser Einschätzung kam eine Veranstaltung des Wirtschaftsnetzwerkes AKW Luxemburg (Arbeitskreis Wirtschaft) und des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Perl-Nennig, Thema: „Elektromobilität als Zukunftschance für die Großregion“. Täglich pendeln aus Lothringen, Belgien und Deutschland knapp 160 000 Berufstätige morgens nach Luxemburg und abends wieder Richtung Heimat.

mehr lesen

saarbruecker-zeitung.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: