E-Mobilität für ganz Europa

In Dänemark läuft derzeit der europaweit größte Feldversuch mit E-Autos. Eine fortschrittliche Technik, meint die Tageszeitung Der Nordschleswiger und malt ein Bild der Zukunft „mit Elektroautos, gut ausgebautem öffentlichem Personennahverkehr, mehr Schienen und Häfen mit guter Infrastruktur. Das Ganze muss intelligent vernetzt werden, wenn keiner abgehängt werden soll. … Die Gesellschaft Better Place … erhält jetzt 33,5 Millionen Kronen EU-Gelder [rund 4,5 Millionen Euro], um an einem Transportnetzwerk zu arbeiten, das verschiedene Formen zusammenbindet. Wege und Schienen sollen darin ebenso eingehen wie Lade- und Batteriestationen in Kopenhagen und Amsterdam. E-Mobilität soll europaweit Realität werden. Diese Stoßrichtung der Vernetzung ist richtig, aber bitte nicht nur in Kopenhagen oder anderen großen Städten. Auch die Landbewohner, von denen es in Dänemark wahrhaftig nicht wenig gibt, möchten genauso gerne von der E-Entwicklung profitieren.“

mehr lesen

© 2005-2011
Bundeszentrale für politische Bildung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: