Studie: Die Zukunft gehört dem Elektroauto

Das Billigauto als Bausatz für den Heimwerker – für Unity ist das durchaus eine denkbare Zukunftsvariante der Mobilität. In ihrer Studie ,,Elektromobilität – Perspektiven und Chancen für Unternehmen” schildert die Managementberatung wahrscheinliche und mögliche Zukunftsszenarien.

Nach der Auswertung von mehr als 80 Studien zur eMobility ist für die verantwortliche Fokusgruppe der Beratung nur eines klar: Exakte Prognosen für einen längeren Zeitraum sind nicht möglich. Einige Entwicklungen zeichnen sich aber doch ab. So erlauben die knappen Ölvorräte den herkömmlichen Verbrennungsmotoren keine langfristige Perspektive als Antriebsstrang in der Pkw-Massenproduktion.

Am ehesten haben da noch ,,Low-Cost”-Autos eine Zukunft, mit einer Motorleistung von weniger als 40 PS, maximal 1 000 Euro Kosten für den Antriebsstrang und eventuell einer Anleitung zur Selbstmontage. Elektroautos werden allmählich an Boden gewinnen, Hybrid-Fahrzeuge bleiben eine Übergangslösung. Hohe Herstellungskosten (derzeit 30 000 Euro für den Antriebsstrang) verhindern den Durchbruch das Brennstoffzelle für Fahrzeug-Großserien.

mehr lesen

© 2011 automotiveIT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: