Radweg-Risiko: Omi & Opi auf dem E-Bike

Verkehrs- und Unfall-Experten rechnen schon mit einer deutlich höheren Zahl an Radfahr-Unfällen. Der Grund: Immer mehr Senioren glauben, sich fit halten zu müssen, ihre Vitalität zu beweisen, wenn sie nicht nur bergauf, sondern vor allem auch auf der Ebene mit einem E-Bike „Strecke machen” wollen.

Ob entlang des Bodensees, auf dem Donau-Radweg oder entlang der Weser – die Alten werden sich deutlich überschätzen, denn so ein E-Bike schafft tatsächlich den „speed“ von 25 bis 28 kmh, was ein geübter Normal-Freizeit-Radler auf Dauer nie und nimmer strampeln kann. Doch die Elektromobilität auf zwei Rädern kommt an. Einer von drei Deutschen könnte sich den Kauf eines Elektro-Rollers vorstellen, 260 von 1000 Deutschen haben Interesse an einem E-Bike. Ein Umfrage-Ergebnis, das zwar den Handel freuen dürfte und statistisch als repräsentative Studie der Marktforschung Puls gilt, aber eben nur über 1.000 Autofahrer in Deutschland zustande kam. Was immer dabei unter dem Panel „älteren Menschen“ verstanden wird, denen so ein Elektro-Fahrrad gut in den Kram passen würde, mag bei 65 beginnen, denn die Jungen sind eher für einen E-Roller.

mehr lesen
autoversicherung-online.info

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: