Photovoltaik-Anlagen stärken Kompetenzbereich »Regenerative Energietechnik«

Am Montag, dem 20. Juni 2011, werden um 15.00 Uhr zwei Photovoltaik-Anlagen mit einer Spitzenleistung von insgesamt mehr als 120 Kilowatt mit einem symbolischen Knopfdruck im Foyer der Halle 14 offiziell in Betrieb genommen. Damit wird – nach der Inbetriebnahme der Pilotanlage eines Photobioreaktors auf Algenbasis Anfang Mai dieses Jahres – erneut ein wichtiger Schritt zur Erweiterung der Forschungsbasis für regenerative Energietechnik an der TH Wildau vollzogen.
Aus diesem Anlass informiert der Lehr- und Forschungsbereich Physikalische Technik über modernes Energiemanagement und die Erhöhung der Energieeffizienz beim Einsatz verschiedener regenerativer Energiequellen und diverser Energieverbraucher in Gebäuden, Gebäudekomplexen und Freigeländen. Zudem präsentieren die Energieexperten der Hochschule gemeinsam mit Kooperationspartnern Elektromobilität zum Anfassen: vollwertige Elektroautos und eine Solarstromtankstelle.
Im Anschluss vertieft ein Workshop des Fachbereichs Ingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen (Halle 14/Raum B002) das Thema »Regenerative Energietechnik«. Dort werden Stand und Perspektiven der angewandten Forschung zur Nutzung von Algen-Biomasse, Solarstrom und verschiedenen Brennstoffzellentechniken in Verbindung mit einem effizienten Energiemanagement vorgestellt.
 
© 1995-2011 Informationsdienst Wissenschaft e. V.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: