Mit dem Elektrorad quer durchs Alpenvorland

Am liebsten mag ich Leute, die zu Fuß hierherkommen, denn wir sind eigentlich eine Wallfahrtskirche. Und am zweitliebsten mag ich, wenn sie mit dem Fahrrad kommen“, witzelte Wiespfarrer Prälat Georg Kirchmeir bei der Begrüßung der illustren Gästeschar im Schatten des Gotteshauses. „Ausleihen, aufsitzen und los….“: So lautet der Slogan, mit dem sich Gäste in 50 Tourismusregionen in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien in einem flächendeckenden Netz aus Verleih- und Akku-Wechselstationen zukünftig ein Elektrofahrrad mieten können.

„Movelo“ ist der größte europäische Anbieter für Elektro-Mobilität im Tourismus. Nachdem das Allgäu und das östliche Oberbayern bereits „Movelo-Gebiet“ sind, konnte nun die Lücke geschlossen werden. Vom Zugspitzland über das Blaue Land, die Ammergauer Alpen und den Pfaffenwinkel bis zum Ammersee-Lech-Gebiet bieten über 40 Verleih- und Akkuwechselstationen fast unbegrenzten Radspaß mit modernen Elektro-Fahrrädern an. Über 60 sogenannte Pedelecs stehen zum Verleih bereit. An 13 Stationen können während der Tour die Akkus gewechselt werden. „Das ist ja wirklich Fahrradfahren für jedermann“, schwärmte Landrat Friedrich Zeller bei der gemeinsamen Ausfahrt. Zeller war mit der stellvertretenden Landrätin des Landkreises Landsberg, Ruth Sobotta, Bürgermeistern und Vertretern der regionalen Tourismusbranche in Wildsteig gestartet. Für die 6,5 Kilometer lange Strecke brauchte der Tross über Berg und Tal gerade mal 20 Minuten.

mehr lesen

© merkur-online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: