Mehr Mobilität braucht das Land Oberösterreich

Um die erarbeitete Position weiterhin ausbauen zu können, sind bestmögliche Verkehrsund Mobilitätsanbindungen innerhalb Oberösterreichs und zu den internationalen Märkten ein entscheidender Wettbewerbsfaktor“, erklärte Rudolf Trauner, Präsident der Wirtschaftskammer OÖ bei der Präsentation eines neuen Mobilitätsprogramms.

Das neue Konzept weist konkrete Vorgaben für jede Art von Verkehrsträger auf: Die Straße soll für den regionalen Güter-und Personenverkehr im Umkreis von rund 100 Kilometer ausgebaut werden. Auf der Donau soll durchgängig und ganzjährig eine gesicherte Abladetiefe von 2,5 Metern pünktliche Container-Linienverkehre und eine bestmögliche Auslastung von Massengut-Schiffen möglich machen. Zudem müssen die wichtigsten Engpassstellen beseitigt werden, die jedoch außerhalb Oberösterreichs liegen. In Zukunft sollen die fünf nächstliegenden Flughäfen (München, Salzburg, Linz, Wien, Bratislava) von Linz aus auf der Schiene binnen 1,5 Stunden erreichbar sein.

mehr lesen

wirtschaftsblatt.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Xing-Profil

%d Bloggern gefällt das: